kitchenkraaz.ch
AGB's

Allgemeines

1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und der Firma Kitchen Kraaz. Diese AGBs gelten ebenfalls für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online Shop über unsere Homepage (www.kitchenkraaz.ch) tätigen.

 

2. Rechtsbeziehungen zwischen dem Veranstalter und einem Dritten betreffen das Rechtsverhältnis zwischen Kitchen Kraaz und dem Veranstalter nicht. Der Kunde ist verpflichtet, sich vor Vertragsabschluss über die zu diesem Zeitpunkt gültige Fassung der AGB zu informieren. Geschäftsbedingungen des Veranstalters finden nur Anwendung, wenn dies schriftlich vereinbart wurde.

 

3. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschliesslich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die AGBs gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen


4. Vertragssprache ist ausschliesslich deutsch.

 

5. Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenfalls auf unserer Website www.kitchenkraaz.ch abrufen und ausdrucken.


Vertragsabschluss, -partner, Haftung, Verjährung 

1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch die Firma Kitchen Kraaz zustande; diese sind die Vertragspartner.

 

2. Der Vertrag ist geschlossen, sobald ein Catering, das Restaurant, das Hotel, andere Räume oder sonstige Lieferungen und Leistungen bestellt und zugesagt sind. Dies kann auch mündlich, per Email, telefonisch, persönlich oder über unsere Homepage (www.kitchenkraaz.ch) erfolgen.

 

3. Die definitive Reservations-/Buchungsbestätigung erfolgt nach Eingang der von der Firma Kitchen Kraaz dem Kunden in der Auftragsbestätigung erwähnten Vorkasse eingetroffen ist.

 

4. Kitchen Kraaz verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung. Der Veranstalter wird schon jetzt darauf hingewiesen, dass er für den Fall eines erweiterten Versicherungsschutzes hierfür Sorge zu tragen hat.

 

5. Ist der Veranstalter nicht der Besteller selbst oder wird vom Veranstalter ein gewerblicher Vermittler oder Organisator eingeschaltet, so haften diese zusammen mit dem Veranstalter gesamtschuldnerisch für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag. Wird Kitchen Kraaz durch höhere Gewalt, Unfall, Krankheit oder Streik in der Erfüllung seiner Leistungen behindert, so kann hieraus keine Schadenersatzpflicht abgeleitet werden.

 

6. Alle Ansprüche gegen Kitchen Kraaz verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Schadensersatzansprüche verjähren kenntnisunabhängig in fünf Jahren. Die Verjährungsverkürzungen gelten nicht bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Kitchen Kraaz beruhen.


Zusätzliche AGBs für Vertragsabschluss über unseren Online Shop 

1. Die Warenpräsentation im Online Shop stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online Shop Waren zu bestellen.

 

2. Mit Anklicken des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab (§ 145 BGB).

 

3. Nach Eingang des Kaufangebots erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.

 

4. Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären oder wenn wir die Ware –ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.

 

5. Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Der jeweiligen Versandkosten.


Rücktritt des Kunden (Stornierung)

 1. Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden von dem mit der Firma Kitchen Kraaz geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung der Firma Kitchen Kraaz. Erfolgt diese nicht, so ist in jedem Fall die Vereinbarung/Bestätigung aus dem Vertrag sowie bei Dritten veranlasste Leistungen auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt und eine Weitervermietung nicht mehr möglich ist. Dies gilt nicht bei Verletzung der Verpflichtung der Kitchen Kraaz zur Rücksichtnahme auf Rechte, Rechtsgüter und Interessen des Kunden, wenn diesem dadurch ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten ist oder ein sonstiges gesetzliches oder vertragliches Rücktrittsrecht zusteht.

 

2. Sofern zwischen der Firma Kitchen Kraaz und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche der Kitchen Kraaz auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber Kitchen Kraaz ausübt.

 

3. Wurde ein Stundenansatz Pauschal vereinbart, wird die Endsumme (Stundenansatz x Stunden x abgemachte Tage = Endsumme) oder einen fixen Pauschalpreis vereinbart, so ist Kitchen Kraaz berechtigt, bei einem Rücktritt zwischen der 8. und der 4. Woche vor dem Veranstaltungstermin 25%, bei einem späteren Rücktritt bis zu 50% der Tagungspauschale in Rechnung zu stellen.

 

4. Sollte nach Erhalt der Bestellung im Online Shop eine Stornierung seitens des Kunden rein kommen, so kann die Firma Kitchen Kraaz eine Stornogebühr in Rechnung stellen in der Höhe von 20% des Eingekauften Betrages.

 

Rücktritt durch die Firma Kitchen Kraaz

1. Sofern ein kostenfreies Rücktrittsrecht des Kunden innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist die Firma Kitchen Kraaz in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

2. Wird eine vereinbarte oder oben gemässe Klausel (Vertragsabschluss, -partner, Haftung, Verjährung Nr. 3) verlangte Vorauszahlung nicht geleistet, so ist Firma Kitchen Kraaz ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag mit dem Kunden kostenlos berechtigt.

 

3. Ferner ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls höhere Gewalt, Unfall, Krankheit, Streik oder andere von der Firma Kitchen Kraaz nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen; Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. des Kunden oder Zwecks, gebucht werden; die Firma Kitchen Kraaz begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen der Firma Kitchen Kraaz in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich der Kitchen Kraaz zuzurechnen ist.

 

4. Bei berechtigtem Rücktritt der Firma Kitchen Kraaz entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

 

Zahlungsbedingungen

1. Alle Preise im kaufmännischen Verkehr verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer / im privaten Verkehr inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Angebote, die sich über die Firma Kitchen Kraaz beziehen, verstehen sich in jedem Fall inklusive MwSt.

 

2. Die Rechnungen sind innerhalb von 15 Tagen ab Zugang ohne Abzug zahlbar. Der Rechnungszugang kann auch per Post oder per Email erfolgen. Der Verzug tritt, ohne weitere In-Verzug- Setzung, mit dem 16. Tage ab Zugang der Rechnung an. Die Firma Kitchen Kraaz ist berechtigt dann Zinsen in Höhe der gesetzlichen Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Die Firma Kitchen Kraaz ist im Vorfeld einer Buchungs-/Reservationsbestätigung berechtigt eine Vorauszahlung zu verlangen; es gelten die Zahlungsbedingungenen gemäss Auftragsbestätigung.

 

3. Der Veranstalter kann nur mit unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegenüber Ansprüchen von der Firma Kitchen Kraaz aufrechnen. Bei fruchtlosem Verstreichen einer Nachfrist von 10 Tagen mit Ablehnungsandrohung kann die Firma Kitchen Kraaz vom Vertrag zurücktreten.

 

4. Bei berechtigtem Rücktritt durch die Firma Kitchen Kraaz hat der Veranstalter keinen Anspruch auf Schadenersatz. Tritt der Veranstalter zwischen der 8. und der 4. Woche vor dem Veranstaltungstermin zurück, ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt 25 % des Angebotspreises in Rechnung zu stellen. Tritt der Veranstalter bei einem späteren Rücktritt des Veranstaltungstermins zurück, ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt bis zu 50% des entgangenen Umsatzes in Rechnung zu stellen. Die Berechnung des Umsatzes erfolgt nach der Formel: Angebotspreis (Speisen, Getränke, ggf. Sonstiges) x Personenzahl. Ersparte Aufwendungen sind damit abgegolten.

 

5. Bei Bestellungen über den Online Shop (www.kitchenkraaz.ch) gilt das Rechtsystem Vorkasse. Die Preise verstehen sich exkl. Versandkosten. Die bestellten Artikel werden erst nach Erhalt der Zahlung an den Kunden versendet. Sollte der Kunde bereits die Vorkasse getätigt haben, jedoch vom Einkauf zurück treten, so bekommt der Besteller 80% des einbezahlten Betrages zurück erstattet – 20% gilt als stornogebühr.

 

6. Die Rechnungen bei einer Bestellung über den Online Shop (www.kitchenkraaz.ch) können auch über eine Partnerfirma von Kitchen Kraaz erfolgen und muss nicht zwingend über die Firma Kitchen Kraaz direkt laufen.

 

7. Sollte ein Kunde beim Einkauf eines Produktes unzufrieden sein, so gilt es, sich schriftliche an die Firma Kitchen Kraaz zuwenden.

 

Änderungen der Teilnehmerzahl oder VA-Zeit

1. Der Kunde/Veranstalter ist verpflichtet, der Firma Kitchen Kraaz die Anzahl der Teilnehmer (garantiert) an der Veranstaltung spätestens 5 Arbeitstage vor dem Termin mitzuteilen.

 

2. Teilt der Kunde/Veranstalter die tatsächliche Teilnehmerzahl erst in einem Zeitraum zwischen dem 4. Tagen und 24 Stunden vor der Veranstaltung mit, ergibt sich ein Eilaufschlag von 10 % auf das vorgelegte Angebot.

 

3. Veränderungen innert 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn oder Verabsäumung der Mitteilung der garantierten Teilnehmerzahl führen dazu, dass die Firma Kitchen Kraaz die Leistung gemäss Ihrem Angebot erbringen wird. Nachteile, die dem Veranstalter hieraus entstehen, gehen nicht zu Lasten von der Firma Kitchen Kraaz.

 

4. Bei Abweichungen der Teilnehmerzahl um mehr als 10 % ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt, die vereinbarten Preise neu festzusetzen, für eine Abweichung von 10 bis 20 % um 15 %, darüber hinaus um bis zu 20 %. Sollte die tatsächliche Teilnehmerzahl von der (garantierten) Teilnehmerzahl um mehr als 40 % abweichen, ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt, die Leistung zu verweigern.

 

5. Im Fall einer Abweichung nach oben wird die tatsächliche Teilnehmerzahl berechnet

 

6. Verschieben sich die vereinbarten Anfangs- oder Schlusszeiten der Veranstaltung und stimmt die Firma Kitchen Kraaz diesen Abweichungen zu, so kann die Firma Kitchen Kraaz die zusätzliche Leistungsbereitschaft angemessen in Rechnung stellen, es sei denn, der Firma Kitchen Kraaz trifft ein Verschulden.

 

Mitbringen von Speisen und Getränken

1. Der Kunde/Veranstalter und die Firma Kitchen Kraaz bestimmen vor der Bestätigung zusammen, ob der Kunde/Veranstalter die Getränke/Lebensmittel zur Verfügung stellt oder die Firma Kitchen Kraaz diese mitbringen muss.

 

Besondere Bestimmungen für Alkohol- und Tabakprodukte

1. Kitchen Kraaz Webshop verkauft generell keine alkoholischen Getränke, gebrannte Wasser (Spirituosen, Aperitifs sowie deren Verdünnungen wie Alcopops) und Tabakprodukte an Jugendliche unter 18 Jahren.

 

Verlust oder Beschädigung
1. Mitgeführte Ausstellungs- oder sonstige, auch persönliche Gegenstände befinden sich auf Gefahr des Kunden in den Veranstaltungsräumen/dem Restaurant. Die Firma Kitchen Kraaz übernimmt für Verlust, Untergang oder Beschädigung keine Haftung, auch nicht für Vermögensschäden, ausser bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Firma Kitchen Kraaz. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Zudem sind alle Fälle, in denen die Verwahrung aufgrund der Umstände des Einzelfalls eine vertragstypische Pflicht darstellt, von dieser Haftungsfreizeichnung ausgeschlossen.

 

2. Mitgebrachtes Dekorationsmaterial hat den brandschutztechnischen Anforderungen zu entsprechen. Dafür einen behördlichen Nachweis zu verlangen, ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt. Erfolgt ein solcher Nachweis nicht, so ist die Firma Kitchen Kraaz berechtigt, bereits eingebrachtes Material auf Kosten des Kunden zu entfernen. Wegen möglicher Beschädigungen sind die Aufstellung und Anbringung von Gegenständen vorher mit der Firma Kitchen Kraaz abzustimmen.

 

3. Mitgebrachte Ausstellungs- oder sonstige Gegenstände sind nach Ende der Veranstaltung unverzüglich zu entfernen. Unterlässt der Kunde das, darf die Firma Kitchen Kraaz die Entfernung und Lagerung zu Lasten des Kunden vornehmen. Verbleiben die Gegenstände im Veranstaltungsraum, kann die Firma Kitchen Kraaz für die Dauer des Verbleibs eine angemessene Nutzungsentschädigung berechnen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der oben genannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

 

Haftung des Kunden für Schäden

1. Sofern der Kunde Unternehmer ist, haftet er für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer bzw. -besucher, Mitarbeiter, sonstige Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht werden.

 

2. Die Firma Kitchen Kraaz kann vom Kunden die Stellung angemessener Sicherheiten (z. B. Versicherungen, Kautionen, Bürgschaften) verlangen.

 

Nichtidentität zwischen Veranstalter und Zusatz Aufträge

 1. Alleiniger Vertragspartner von der Firma Kitchen Kraaz ist der Kunde/Veranstalter. Die Firma Kitchen Kraaz trifft keine weiteren vertraglichen Vereinbarungen mit Dritten, dies obliegt dem Veranstalter – ausser es wird vom Vertragspartner ausschliesslich schriftlich verlangt. In diesem Fall beschafft die Firma Kitchen Kraaz für den Vertragspartner auf dessen Veranlassung technische und sonstige Einrichtungen über Dritten Firmenpartner, handelt es im Namen, in Vollmacht und auf Rechnung des Kunden/Veranstalter.


Schlussbestimmungen

 1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages sollen lediglich aus Beweisgründen schriftlich erfolgen. Erfüllungsort ist der Veranstaltungsort, Zahlungsort ist der Sitz von der Firma Kitchen Kraaz.

 

2. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

 

3. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist der Sitz der Firma Kitchen Kraaz. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand ebenfalls der Sitz der Firma Kitchen Kraaz.

 

4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

5. Es gilt ausschliesslich das Schweizer Recht.